Mamma-Sonographie
(Ultraschall-Untersuchung der weiblichen Brust)


Der Brust-Ultraschall ist eine schmerzfreie Untersuchung ohne Strahlenbelastung. Mit dieser Methode lassen sich gutartige und auch bösartige Veränderungen der Brustdrüse fast immer früher erkennen als durch Abtasten der Brust. Die offizielle Krebsvorsorgeuntersuchung in Deutschland sieht lediglich eine Tastuntersuchung jährlich ab dem 30. Lebensjahr durch den Frauenarzt vor.

Leider ist der Brust-Ultraschall als routinemäßige Untersuchung nicht Bestandteil der gesetzlichen Krankenversicherung, so dass er in der Vorsorge als individuelle Gesundheitsleistung vom Patienten bezahlt werden muß.


zurück zur Übersicht